getrocknete Tomaten und „Instant-Bruchetta“

IMG_0466In diesem Jahr ist das Großprojekt von Frederike namens Tomatenanbau zum Ende gekommen. Das Fazit: Jede Menge Tomaten, allerdings größtenteils grüne…

Dinge, die sie auf jeden Fall im nächsten Jahr besser macht:

Tomatenpflanzen früher rausstellen und beschneiden, auch wenn vllt. oben noch Blüten kommen könnten.

IMG_0460Das schöne an der Sache ist ja, es gibt einen alten Hausfrauentrick bei grünen Tomaten. Man lege sie zusammen mit einem Apfel in eine Kiste o.Ä. und decke diese ab. Nach einiger Zeit werden sie dann doch noch schön rot.

Weniger hübsch sind sie dann einige Stunden später nach dem Dörren im Backofen.IMG_0468

Man füge getrockneten Basilikum, Oregano und gerösteten Knoblauch sowie etwas Meersalz hinzu und schon hat man nach einem Moment im „Häcksler“ ein geniales Produkt dem der Name „Instant-Bruschetta“ wohl am nähesten kommt. Pro Löffel einen Löffel Wasser und einige Minuten Quellen lassen, dann Olivenöl nach Geschmack dazu.

IMG_0467Mein Serviervorschlag: Eine Scheibe getoastetes Brot mit Mozzarella, dünn bestrichen mit der Paste, ein Traum!!! Die ganze Bude duftet irgendwie nach Italien…

0 Kommentare zu “getrocknete Tomaten und „Instant-Bruchetta“Deinen hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.